Fruchtige Paprika-Zwiebel-Quiche

Fertige Papriks-Zwiebel-Quiche

Ich liebe ja jegliche Form von Quiches, Tartes etc. und bin hier immer wieder auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. In diesem Rezept möchte ich Dir eins meiner Lieblings-Quiche-Rezepte vorstellen. Diese fruchtige Paprika-Zwiebel-Quiche ist nicht nur schnell in der Vorbereitung, sondern bringt eine schöne Abwechslung in den Essensplan. 

Meiner Meinung nach handelt es sich um ein All-Jahres-Gericht, da die Quiche leicht für warme Tage im Frühling oder den Sommer ist, jedoch durch ihrer fruchtige Note und die Kombination zum Teig auch gut in die Herbst- und Wintermonate passt.

Sofern Du mehr Zeit haben solltest, kannst Du den Mürbeteig für die Quiche natürlich auch gerne selbst vorzubereiten. Da ich aus eigener Erfahrung und mit Kleinkind jedoch weiß, dass wir Mamas oft nicht soviel Zeit haben, greife ich hier auf fertigen Quicheteig aus dem Kühlregal zurück. Wie Du zum Beispiel noch mehr Zeit beim Kleinschneiden einsparen kannst, verrate ich Dir hier mit meinen Tipps für die Familienküche.

Zutaten für die Paprika-Zwiebel-Quiche: 

  • Eine Rolle Mürbeteig (diesen findest Du meist im Kühlregal bei den fertigen Teigen)
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 200 g geriebenen Käse
  • 120 g Ajvar (scharf oder mild)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 g Crème fraiche
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zu Allererst entkernst du die Paprikaschoten und schälst die Zwiebel und würfelst beides in feine Würfel. 
  2. Hole den Mürbeteig aus dem Kühlschrank, dass er etwas aufwärmen kann und besser ausrollbar ist.
  3. Nun schwitzt du das Gemüse in einer Pfanne bei geschlossenem Deckel so lange an, bis es glasig ist. Das dauert ca. 15-20 Minuten, danach kannst du den Herd abschalten und das Gemüse etwas abkühlen lassen.

    angeschitzte Paprika und Zwiebel in der Pfanne
  4. Während das Gemüse abkühlt, rollst du den Mürbeteig aus und kleidest damit eine gefettete 26-er Springform damit aus. Steche den Boden mit einer Gabel mehrfach ein, damit die Luft beim backen entweichen kann.
  5. Jetzt ist es an der Zeit die Paprika- und Zwiebelwürfel mit Eier, Käse, Ajvar, Tomatenmark und Crème fraîche miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer.
  6. Jetzt die Quiche bei 190 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.
  7. Hol die Quiche aus dem Backofen raus und lass sie vor dem Servieren etwas abkühlen.

Angeschnittene Paprika-Zwiebel-Quiche

Wir runden die Quiche meist noch mit einem leckeren Salat ab, den wir dazu essen. 

Ich wünsche Euch nun gutes Gelingen und bon appétit. 

Erzähl doch mal in den Kommentaren, auf unserem Instagramkanal oder in unserer Facebookgruppe, wie Dir und Deiner Familie die Quiche geschmeckt hat. 

Schlagwörter:

Dir gefällt's? Dann sag es weiter!

Ähnliche Beiträge

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Schön, dass Du da bist!

Jenny Macholdt

Ich bin Jenny, seit 2020 Mama eines
kleinen Wirbelwindes und Gründerin
von Moms 4 Moms. Meine Mission ist 
es Mütter miteinander zu verbinden,
frei nach dem Motto: „Gemeinsam, 
statt einsam“

Inspiration
Neuste Beiträge

Du möchtest Gastautorin werden?

(*) Affiliate-Link. Wenn Du über den Link einkaufst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Lust auf mehr Inspiration?

Dann hüpfe in meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Post von mir in dein
E-Mail-Postfach!