Mein Motto für 2022 lautet: sichtbar wachsen

Motto 2022: sichtbar wachsen

In den letzten Jahren habe ich einem neuen Jahr nie ein Motto vergeben. Auch das Jahr 2021 habe ich nachträglich unter das Motto: „Loslaufen ist besser als Stehenbleiben“ gestellt, nachdem ich im letzten Jahr meine ersten Schritte in Richtung einer möglichen Selbständigkeit gegangen bin. Ich habe viel gelernt und bin des Öfteren aus meiner Komfortzone getreten. Nun heißt es, noch einen drauf zu setzen! Ich merke einfach, wie kraftvoll so ein Motto setzen doch ist. Ich spüre es innerlich regelrecht wie einen Vulkan brodeln. Diesem Brodeln möchte ich eine Chance geben aus seiner Hülle auszubrechen. Daher habe ich das Jahr 2022 unter das Motto „sichtbar wachsen“ gestellt.

Was bedeutet „sichtbar wachsen“ nun für mich?

Wachsen kommt von Wachstum. Das möchte ich nicht nur im Business, sondern auch persönlich und zwar sichtbar. Wie oft habe ich im letzten Jahr gemerkt, dass ich mich blockiere, aufgrund diverser Gedanken. Solche wie „das schaffe ich doch eh nicht“, „ich kann das nicht“, „was würden Andere von mir denken“, „ich mach mich doch zum Gespött der Nation“. Die Liste ist lang…ich sag nur mein Impostor Syndrom sendet mir regelmäßig viele Grüße.

In diesem Jahr möchte ich damit starten und diesem Mindfuck endlich ein Ende setzen. Ich möchte meinen Ängsten die rote Karte zeigen. Losgehen dafür, wofür ich mit meiner Idee gestartet bin. Ich möchte helfen und einen positiven Fußabdruck auf diesem schönen Fleckchen Erde hinterlassen und wirken.

Auch als introvertierte Person, stehe ich nicht gerne im Rampenlicht, doch da liegt der Knackpunkt. Um „sichtbar zu wachsen“ ist dies vonnöten, mich zu zeigen mit all meinen Facetten. Diese Sichtbarkeit kostet mich persönlich unheimlich viel Mut, den ich aber Schritt für Schritt angehen möchte. Immerhin habe ich ja 12 Monate Zeit dafür ein neues Buch in meinem Leben zu schreiben.

Nun stellt sich die Frage: Woran merke ich, dass ich „sichtbar gewachsen“ bin?

Wie heißt es so schön? „Veränderst Du etwas im Inneren, so verändert es sich auch im Außen?“ Ich denke, mein Motto wird sich definitiv auf mich persönlich auswirken. Es wird an meinem Selbstbewusstsein stark kurbeln, was sich wiederum dann auch im Außen sichtbar macht und mein Business hoffentlich im positiven Sinn voranbringen wird.

Persönlich gesehen werde ich es ganz sicher daran merken:

  • Ich werde mir weniger Gedanken darum machen, was Andere nun von mir denken könnten und einen Scheiß darauf geben, was klein „Hubertus“ in meinem Kopf für einen Bullshit von sich gibt. 
  • Ich werde viel mehr darüber reden, was ich vorhabe, was meine Vision ist und wie ich gerne wirken möchte.
  • Ich werde mich endlich trauen, in die Kamera zu sprechen und z.B. mich auf meinen Social Media Kanälen in den Stories zeigen oder mal live gehen.
  • Ich werde viel mehr in Kontakt mit den Menschen, die mir folgen kommen und mit Ihnen in Interaktion treten.
Spruch: Do what makes your soul smile

Was bedeutet „sichtbar wachsen“ für mein Business?

Was mein Business angeht, werde ich dieses natürlich an den ZDF’s (Zahlen-Daten-Fakten), wie ich es immer so liebevoll nenne, erkennen. Als gelernte Kauffrau und Wirtschaftspsychologin weiß ich, wie wichtig KPI’s im Business sind. „Sichtbar wachsen“ bedeutet im Business-Kontext für mich, dass ich mir bestimmte KPI’s setze, woran sich dieses Motto messen lässt. Diese schriftlich niederzuschreiben und zu veröffentlichen gibt dem Ganzen noch einmal eine Quäntchen extra Würze. Also let’s go:

Ich werde zum 31.12.2022

  • mein Business offiziell angemeldet haben,
  • meine Followeranzahl auf meinem Instagram Kanal und in meiner Facebook-Community verdoppeln,
  • mein Netzwerk um mindestens 5 weitere Experten erweitert haben und den Kontakt hier regelmäßig pflegen,
  • meine Webseiten Aufrufe verdreichfachen,
  • eine erste Kooperation eingehen,
  • und last but not least natürlich auch erste kleine Umsätze verbuchen können.

Puh, ganz schön viel, was ich mir da vorgenommen habe. In jedem Business Coaching, wird aber immer von „Think Big“ gesprochen, wenn es um die Ziele geht. Für jemanden Anderes können diese natürlich ganz anders aussehen, für mich als Anfänger ist das bereits mein „Think big“.

Sodele, ich bin gespannt wo die Reise für mich in 2022 hingehen wird und freue mich auf mein Wachstum.

Schlagwörter:

Dir gefällt's? Dann sag es weiter!

Ähnliche Beiträge

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Natalia

    liebe Jenny, ich wüsche dir ein schönes und sichtbares Jahr! Das mit ZDF finde ich toll 🙂 Natalia

Schreibe einen Kommentar

Schön, dass Du da bist!

Jenny Macholdt

Ich bin Jenny, seit 2020 Mama eines
kleinen Wirbelwindes und Gründerin
von Moms 4 Moms. Meine Mission ist 
es Mütter miteinander zu verbinden,
frei nach dem Motto: „Gemeinsam, 
statt einsam“

Inspiration
Neuste Beiträge

Du möchtest Gastautorin werden?

(*) Affiliate-Link. Wenn Du über den Link einkaufst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Lust auf mehr Inspiration?

Dann hüpfe in meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Post von mir in dein
E-Mail-Postfach!