Was sich 2023 bei mir verändern wird

Veränderung 2023 Jenny

Das neue Jahr ist bereits knapp 3 Wochen alt und nachdem ich das alte Jahr mit meinem Jahresrückblick und einer eigenen Reflexion zur Jahreswende offiziell verabschiedet habe, heißt es jetzt neue Pläne und Ziele für 2023 zu schmieden. Diese werden begleitet durch mein Motto „Fokus, Baby“, welches mich durch das Jahr tragen wird.

Durch das Niederschreiben meiner Pläne werden diese nicht nur für mich klarer, sondern ich habe auch einen Faden, an dem ich mich entlanghangeln kann. Solche Pläne sind natürlich nicht in Stein gemeißelt und können sich vielleicht auch hier und da ändern, dennoch bin ich ein Fan davon eigene Pläne für dieses Jahr zu schmieden.

Natürlich habe ich einige Pläne, was meine nebenberufliche Selbstständigkeit anbelangt, dennoch gibt es auch das ein oder andere, was ich gerne im Privaten umsetzen möchte. Ich bin gespannt, wie diese sich über das Jahr entwickeln und freue mich jetzt schon auf die Umsetzung.

1. Es ist wieder einmal Zeit meine Website zu überarbeiten

2021 war die Geburt meiner Website. Mit dem Start in „The Content Society“ habe ich diese 2022 bereits ein wenig überarbeitet. Zum Beispiel sind neue Unterseiten und Kategorien entstanden und mein Menü hat sich um einen Newsletter erweitert. Zusätzlich habe ich die „Über-Mich-Seite“ überarbeitet.

Für 2023 möchte ich die komplette Seite noch einmal anpacken. So eine Website ist doch ein nie auslaufendes Projekt, da es immer etwas daran zu werkeln gibt. Dieses Jahr möchte ich daher nutzen, um

  • mein Branding noch einmal zu überarbeiten und es ggf. zu erweitern. Eventuell darf die ein oder andere Farbe und eine weitere Schriftart einziehen.
  • die Texte auf den einzelnen Seiten noch prägnanter zu formulieren. Je mehr Klarheit ich für mich und mein Wirken erlange, desto klarer sollte sich das auch in den Texten auf meiner Website wiederspiegeln.
  • meine Website aufzuräumen und umzubauen. So haben sich in den letzten 1,5 Jahren einiges an alten Kategorien angesammelt, welche nicht mehr benötigt werden. Zudem dürfen neue Kategorien und auch Seiten, wie z.B. eine Angebotsseite entstehen.
  • meine bisherigen Blogbeiträge reviewen und den einen oder anderen Blogbeitrag aktualisieren. Im letzten Jahr habe ich viel Content erstellt und teilweise noch gar nicht auf meinem Social Media Kanälen publiziert. Das möchte ich in diesem Jahr ändern und mir hierfür erst einmal einen Überblick beschaffen.
Screenshot Homepage Moms 4 Moms
Ein aktueller kleiner Ausschnitt meiner Website.

2. Klarer Fokus auf mein Nebengewerbe und in die 1:1 Begleitung von (Erstlings-) Mamas

Dieses Jahr möchte ich nutzen, um ins Tun & Wirken zu kommen. Das letzte Jahr habe ich mir durch das Bloggen eine gewisse Klarheit erschrieben. Jetzt ist es an der Zeit, in die Umsetzung gelangen. Mein Herzenswunsch ist es (Erstlings-) Mamas 1:1 zu begleiten. Mit meinem Angebot der 1:1 Begleitung möchte ich

  • den werdenden Neu-Mamas bereits während der Schwangerschaft Unsicherheiten, Überforderungen mit den ganzen To Do’s und etwaige Sorgen nehmen oder
  • ihnen in den ersten Monaten nach der Geburt ihres Kindes helfen, sodass sie mehr Sicherheit in ihrem Mama-Alltag erhalten und sich ihr neues Leben so gestalten, wie es zu ihnen und ihren Bedürfnissen passt.

Ich glaube, jede Mama weiß genau, wie sich auf einmal das Leben um 180 Grad dreht und es einige Bausteine gibt, die sich erst einmal wieder im neuen Leben ein rütteln dürfen, sodass ein neues Familienleben entsteht. Und genau da möchte ich mit meiner Arbeit ansetzen und wirken. Daher habe ich das Ziel mindestens 2 Mamas nebenberuflich über mehrere Monate zu begleiten, um erste Erfahrungen in der 1:1 Begleitung zu sammeln.

Zusätzlich möchte ich ein erstes Gratisprodukt auf die Welt bringen, um damit bereits das ein oder andere Problem der (werdenden) Mamas zu lösen. Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, mit meinem Wissen zu helfen, gleichzeitig möchte ich damit auch meine Community weiter aufbauen und bekannter werden.

3. Ich will mehr Struktur in meinen nebenberuflichen Businessaufbau schaffen

Generell bin ich ein sehr strukturierter Mensch, heißt ich brauche einen gewissen Rahmen und Routinen, Abläufe und ähnliches, um mich wohl und sicher zu fühlen. Wie ich bereits in meinem Jahresrückblick geschrieben habe, ist so ein Aufbau einer Selbstständigkeit, gepaart mit der Mutterschaft Persönlichkeitsentwicklung pur. Im letzten Jahr bin ich hinter den Kulissen doch mehr ins Chaos gefallen, als dass es strukturiert abgelaufen ist. Ich denke, sowas ist auch normal am Anfang.

In so einer Selbstständigkeit prasseln einfach 1000 Themen gleichzeitig auf dich ein, die es erst einmal zu ordnen gilt. Viel zu oft habe ich mich verzettelt und hier möchte ich dieses Jahr ein wenig Ordnung und Struktur hineinbringen. Das bedeutet für mich, dass ich mehr ins Planen und Herunterbrechen meiner Ziele gehe und Abläufe und Prozesse für mich gestalte, dass ich einen routinierteren Ablauf hinbekomme und somit hoffentlich Zeit einspare, die ich für wichtigere Dinge, wie z.B. der Begleitung von Mamas nutzen kann.

Screenshot von Asana
Momentan probiere ich, mit Asana ein wenig Struktur in meine Abläufe und Ideen zu bekommen.

4. Ich werde meine Gesundheit dieses Jahr wieder mehr in den Mittelpunkt stellen

An sich achte ich schon sehr gut auf mich in Bezug auf meine Gesundheit, sowohl physisch als auch psychisch. Letztes Jahr habe ich, das allerdings etwas schleifen lassen und z.B. gewissen Vorsorgeuntersuchungen einfach nicht gemacht. Bedeutet, ich will dieses Jahr all meine benötigten Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Zudem möchte ich gerne schauen, ob mein Körper mit allen wichtigen Nährstoffen ausgestattete ist oder ob ich in dabei mit Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen darf.

Zusätzlich möchte ich meinen regelmäßigen Sport weiter ausbauen. Auch wenn ich stolz auf mich bin, dass ich im letzten Jahr im Minimum 1x die Woche es regelmäßig geschafft habe zum Sport zu gehen, so habe ich durch meinen versuchten Laufstart im letzten Jahr wieder gemerkt, wie gut mir das Laufen einfach tut. Es hilft mir nicht nur meinen Kopf auszuschalten, meinen Körper wieder fitter werden zu lassen, sondern auch dabei eine Balance im hektischen Alltag herzustellen. Zusätzlich kommen mir dabei ab und an Ideen, die wieder ein weiteres Puzzlestück in meinem Businessaufbau darstellen.

5. 2023 möchte ich mir mehr Freizeit einberaumen und Abenteuer erleben

Das letzte Jahr war doch sehr intensiv, was ich auch körperlich zum Ende des Jahres gespürt habe. Ich war regelrecht ausgelaugt und durfte den einen oder anderen Gang zurückfahren. Dieses Jahr will ich das gerne ändern und mir mehr Freizeit einberaumen. Ich denke, es wird mehr oder weniger ein Experiment für mich zu schauen, wie Erwerbsarbeit, nebenberuflicher Aufbau der Selbstständigkeit, Familienzeit und Me-Time noch besser unter einen Hut gebracht werden kann, ohne dabei völlig im Hustle-Modus unterzugehen. Beginnen werde ich mit fest eingeplanten Zeiten, gerade was meine Selbstständigkeit angeht.

Ein weiterer Punkt ist das Erleben von Abenteuern. Bereits vor ein paar Jahren habe ich gemerkt, wie inspirierend es sein kann, andere Gegenden zu erkunden und sich regelmäßig auf Ausflüge zu begeben. Das möchte ich gerne dieses Jahr wieder mehr intensivieren und unser Wochenende mit dem einen oder anderen Ausflug spicken und die Umgebung noch mehr kennenlernen.

Jetzt bin ich gespannt, wie es Ende des Jahres aussehen wird mit meinen gesteckten Zielen.

  • Wie wird meine Website nach den ganzen Veränderungen aussehen?
  • Werde ich dieses Jahr endlich in die Begleitung von Mamas kommen?
  • Habe ich Ende 2023 endlich die Struktur in meinem Business, so dass ich nicht mehr im Chaos versinke?
  • Und hüpfe ich bis zum Ende des Jahres wie ein agiles, junges Reh durch meine gewünschten Abenteuer?

Es wird vor allem eins werden … spannend und ich freue mich darauf.

Wenn du mehr von mir mitbekommen möchtest, dann hüpf gerne in meinen Newsletter.

Dir gefällt's? Dann sag es weiter!

Weitere Inspiration

Schreibe einen Kommentar

Schön, dass Du da bist!

Jenny Macholdt

Ich bin Jenny, seit 2020 Mama eines
kleinen Wirbelwindes und Gründerin
von Moms 4 Moms. Meine Mission ist 
es Mütter miteinander zu verbinden,
frei nach dem Motto: „Gemeinsam, 
statt einsam“

Neuste Beiträge

Schlagwörter:

Du möchtest Gastautorin werden?

Lust auf mehr Inspiration?

Dann hüpfe in meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Post von mir in dein 
E-Mail-Postfach!