Monatsrückblick April 2022: Von vielen Genussmomenten und sonstigen Entwicklungen

Blühender Kirschbaum Monatsrückblick April

Der Monat April war gespickt mit vielen Ereignissen. Über diverse Geburtstage, die es zu feiern gab, haben wir eine große Ostereiersuche gemacht. Wir waren zu Besuch in Mannheim, haben des öfteren etwas Zeit zu zweit gehabt und ich habe endlich unliebsame Tätigkeiten zu Hause von meiner To Do Liste streichen können.

Ich habe mich intensiver mit Instagram auseinandergesetzt, erste Ideen hinsichtlich eines zukünftigen Online-Business entwickelt und ansonsten ganz viel Natur genossen. Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen.

April der Monat der Geburtstage und meiner war dabei

Der April ist bei uns in der Familie einer der stärksten Geburtstagsmonate überhaupt. Neben meiner Schwägerin und unserer Nichte, haben sowohl ich, mein Herzmann und noch mein Schwager Geburtstag. Verbunden mit Ostern eine geballte Ladung also.

Mein Geburtstag ist dieses Jahr auf den Ostersamstag gefallen. Den Tag haben wir ganz klein gefeiert, da an Ostersonntag eh schon eine große Ostereiersuche bei meiner Schwiegermutter anstand. Somit kam am Samstag meine Mama zu Kaffee und Kuchen und wir haben einen schönen Nachmittag zusammen verbracht. Abends hat sie dann unseren Babysitter gespielt und wir sind nach rund 1,5 Jahren das erste Mal abends wieder alleine Essen gewesen. Ach war das toll.

Tapas im Luna Y Sol

Ich habe für den Herzmann und mich einen Tisch im Luna Y Sol, einem Spanier in Bad Homburg reserviert. Dort werden nicht nur mega leckere Tapas angeboten, sondern es lässt sich vor allem im Sommer wunderbar im Innenhof sitzen und schlemmen. Geschlemmt haben auch wir an dem Abend. Es gab einen gemischten Vorspeiseteller und dann zwei Runden verschiedene Tapas, die wir uns geteilt haben. Zum Schluss würde ich sagen, dass ich mich sogar überfressen habe. Da war das Auge doch größer, als der Magen. Das habe ich abends im Bett zu spüren bekommen, dennoch war es jeden Bissen wert.

Ostersonntag wurden nicht nur Ostereier gesucht, sondern auch noch mein Geburtstag nachgefeiert

Ostersonntag wurde mit dem Rest der Familie nachgefeiert. Neben der großen Ostersuche haben wir dann noch den Grill angeschmissen und leckere Würstchen, Steaks, Salate und Partybrote gegessen. Somit war es ein rundum schöner Geburtstag, in dem von allem etwas dabei war.

Ausflug in den Luisenpark nach Mannheim

Für den Ostermontag haben wir uns dann doch noch ganz spontan mit einer meiner engsten Freundin Kathrin und ihrer Familie im Luisenpark in Mannheim verabredet. Kennengelernt haben wir uns direkt am Anfang unseres Studiums der Wirtschaftspsychologie und haben dies gemeinsam gemeistert. Nun knapp 10 Jahre und 3 Kinder später sind wir immer noch befreundet und das sehr eng, auch wenn wir nicht um die Ecke wohnen.

Kathrin und ich im Luisenpark

Letztes Jahr haben wir begonnen uns in gewissen Abständen regelmäßig zu treffen und somit startet das erste Treffen in diesem Jahr in Mannheim mit einem Ausflug in den Luisenpark. Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter. Es war ein strahlend blauer Himmel mit ganz viel Sonne und ein paar Wolken. Ich war wirklich überrascht von dem weitläufigen Gelände des Luisenparks und kann ihn echt als Ausflugsziel empfehlen.

Tulpenbeet
Bei dieser Blumenpracht kommen gleich Frühlingsgefühle auf

Es wird allerhand für Familien und Kinder geboten. Neben ganz vielen Spielplätzen, gibt es diverse Tiere zu bestaunen. Eine Bootstour kann gemacht werden und die Kids können Minicars fahren. Das Ganze wird abgerundet über unterschiedliche Stände und Cafés, bei denen es allerhand zu essen und zu trinken gibt.

Wir hatten einen wundervollen Tag, haben viel erlebt und sind abends dann völlig kaputt dann ins Bett gefallen.

Der Monat des Ausprobierens

In meinem Monatsrückblick vom März habe ich ja bereits geschrieben, dass ich einen Gang zurückgeschaltet habe. Das habe ich im April fortgeführt. Auch in diesem Monat habe ich auf meine körperlichen Ressourcen geachtet und langsamer gemacht, auch wenn darunter mein Wachstum in den sozialen Medien etwas gelitten hat. Der Monat stand auch rückblickend gesehen unter dem Motto des Ausprobierens. Z.B. habe ich mich mit dem Thema Instagram Reels auseinandergesetzt und mehr oder weniger erfolgreich 3 Reels im April produziert und auf meinem Instagram-Kanal veröffentlicht. Ich kann nicht sagen, dass ich die Reel-Produktion nun aus dem Effeff beherrsche, aber Übung macht den Meister.

Dank der Online-Business Challenge habe ich erste Ideen niedergeschrieben

Des Weiteren hat im April die „In 21 Tagen zum profitablen Online-Produkt“-Challenge von Caroline Preuss geendet. Im Rahmen der Challenge habe ich mir erste Gedanken über mögliche Webinare oder Onlinekurse gemacht und einen ersten Konzept-Entwurf dafür erstellt. Meine Idee ist es einen Onlinekurs zu entwickeln, mit dem Thema „Wie ich es als Mama schaffe, es nicht mehr allen recht machen zu müssen“. Ich konnte Feedback zu meiner Idee einholen und habe mich mega über die positive Resonanz gefreut. Dadurch habe ich festgestellt, dass ich gar nicht so falsch mit meiner Idee stehe und es hat mich bestärkt weiter auf meinem Weg zur Selbständigkeit zu gehen.

Was sonst noch so los war

Auf den Kopf gedrehtes Bild
Meine Instagram-App hat verrückt gespielt und alle Bilder auf den Kopf gedreht
Deckenhöhle
Wir haben eine erste Höhle aus Kissen und Decken zu Hause gebaut
Frühstücken
Ich hab mich mit meinen lieben Kolleginnen zum Frühstück getroffen
Kleinkind am Lenkrad
Es wurde zum ersten Mal das Lenkrad von Papas Auto ausprobiert
Pancakes
Wir hatten seit langem mal wieder Pancakes zum Frühstück
Ein romantisches Frühstück zu zweit bei Ikea inkl. Herzbrötchen
Wir haben den Balkon bepflanzt
Ich hab endlich die Ablage und die Steuererklärung gemacht
Und war des öfteren im Wald spazieren
Dann hat die Erkältung zugeschlagen
Ich kann mich an den Farben nicht satt genug sehen

Diese Artikel haben diesen Monat das Licht der Welt erblickt

Schlagwörter:

Dir gefällt's? Dann sag es weiter!

Weitere Inspiration

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Schön, dass Du da bist!

Jenny Macholdt

Ich bin Jenny, seit 2020 Mama eines
kleinen Wirbelwindes und Gründerin
von Moms 4 Moms. Meine Mission ist 
es Mütter miteinander zu verbinden,
frei nach dem Motto: „Gemeinsam, 
statt einsam“

Neuste Beiträge

Du möchtest Gastautorin werden?

Lust auf mehr Inspiration?

Dann hüpfe in meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Post von mir in dein 
E-Mail-Postfach!