Unser Herbsturlaub 2022 in der Lübecker Bucht

Strandkörber am Strand

Ende Oktober/Anfang November stand unser Herbsturlaub an. Da wir den Herbst in den letzten Jahren immer im Norden Deutschlands verbracht haben, haben wir dieses Jahr wieder den Norden angepeilt. Unser Ziel war Kellenhusen, im Norden der Lübecker Bucht. Bereits 2020 waren wir mit unserer Maus dort. Damals konnten wir den Urlaub noch mehr nach unseren Vorstellungen umsetzen, dieses Mal, hatten wir natürlich ein Auge darauf, was wir mit unserer Tochter gemeinsam erleben können.

Wir hatten eine tolle Herbstwoche, mit einem mega gutem Wetter (besser, als am Anfang gedacht) und haben ganz viel erlebt.

Kellenhusen und das Haus Gabriel war unser Ziel

Wie auch bereits 2020, haben wir während unseres Herbsturlaubs in Kellenhusen in der Ferienwohnung von Familie Gabriel gewohnt. Dabei handelt es sich um eine wundervolle Dachgeschosswohnung, die locker für eine 5-köpfige Familie mit Baby oder Kleinkind ausreichend ist und einfach nur super ausgestattet ist. Zudem sind die Vermieter mega herzlich, familiär und haben für alles ein „offenes Ohr“, sodass du dich einfach nur wohlfühlst. Die Lage der Ferienwohnung ist in einem ruhigen Wohngebiet, direkt am Feld und zu Fuß bist du in circa 10-15 Minuten an der Küste bzw. Strandpromenade.

Kellenhusen ist ein kleiner Ort, mit einer tollen, langen Strandpromenade mit unterschiedlichen Spielplätzen. Herzstück der Strandpromenade ist eine Seebrücke, auf der du nicht nur in Hängematten liegen, sondern im Sommer auch ins kühle Nass springen kannst. Ein Highlight am Abend ist die bunte Beleuchtung der Seebrücke, welche wir im Rahmen einer „Mini-Nachtwanderung“ besucht haben. Der Ort ist am Eingang von einem Wald umgeben, in dem nicht nur ein großes Wildschweingehege enthalten ist, sondern noch ein schöner Waldspielplatz.

Was wir alles erlebt haben

Ich bin ein Mensch, der eine gewisse Planung benötigt. Diese muss nicht bis ins kleinste Detail durchgeplant sein, dennoch so eine gewisse Übersicht über mögliche Ausflüge bzw. Ausflugsziele habe ich gerne bereits vorher parat. So können wir dann flexibel entscheiden, worauf wir Lust haben, können uns nach dem Wetter richten und müssen nicht von Tag zu Tag erst einmal schauen, was wir machen könnten.

Ausflug nach Fehmarn

An unserem ersten vollen Urlaubstag haben wir einen Ausflug nach Fehmarn gemacht. Zuerst waren wir in Burg etwas bummeln und haben uns Fischbrötchen geholt. Ziel war es, an den Strand zu fahren, um dort den Nachmittag zu verbringen, im Sand zu buddeln, Drachen fliegen zu lassen und den Spielplatz am Strand zu besuchen.

Der Besuch von Karls Erlebnishof in Warnsdorf

Karls Erlebnishof wurde mir unter anderem von einer lieben Instagram Followerin empfohlen. Nachdem ich bereits vor Jahren davon gehört und erste Bilder im Urlaubsrückblick von meiner Blog-Buddy Victoria Hirsch gesehen habe, kam dieser direkt auf meine Ausflugs-Liste.

Der kleine Freizeitpark ist echt goldig gemacht. Es gibt einen riesigen Manufaktur-Hofladen mit Restaurant und Zugang zum Indoor-Spielplatz. Sobald du aus dem Restaurant hinausgehst, stehst du sozusagen im Hinterhof. Dieser ist gespickt mit einem Wasserspielplatz, einem Spielplatz und einem großen Hüpfkissen. Neben einer riesigen Kartoffelrutsche, gibt es noch etliche kleinen Fahrgeschäfte für die Kleinen, eine Traktorfahrt-Strecke im Herzen des Hofes und etliche Tiere zum Bestaunen. Auf dem Gelände lässt es sich gut mehrere Stunden verbringen und es ist für jedermann etwas dabei.

Ein Abstecher ins Sealife an den Timmendorfer Strand

Einen Tag von unserer Urlaubswoche hat es wie aus Eimern geschüttet. Der Tag war somit prädestiniert für einen Abstecher ins Sealife an den Timmendorfer Strand. Das Sealife ist direkt an der Strandpromenade gelegen und lädt dazu ein, anschließend noch einen Spaziergang am Strand entlangzumachen.

Nach dem Eingang betrittst du eine faszinierende Unterwasserwelt im Sealife. Es gibt unzählige Fische und Meeresbewohner zu entdecken – von Regenwaldbewohnern über Bewohner der europäischen Küsten, bis zum tropischen Ozean, ist alles dabei. Zum Teil kannst du die Meeresbewohner auch im Berührungsbecken anfassen, Abenteuer pur für Kinder. Das Highlight ist jedoch der Unterwassertunnel, indem du wirklich das Gefühl bekommst, am Meeresgrund zu laufen und mitten drin zu sein.

Heiligenhafen und „die Hamptons“

Nachdem der Regentag vorbei war, haben wir einen Ausflug nach Heiligenhafen gemacht. Der Ort ist sehr idyllisch und lädt zu einem ausgelassenen Bummel ein. Im Hafen gibt es neben typischen Fischerbooten auch unterschiedliche Lokalitäten, in denen es natürlich ganz viel Fisch zu essen gibt.

Vom Hafen kommst du nach circa 1,5 km zur Seebrücke und den „Hamptons“, wie ich das Hotel-Areal an der Küste liebevoll nenne. Die Seebrücke ist in Form eines Blitzes angelegt und enthält neben kleineren Spielgeräten für Kinder, auch eine kleine Kaffeebar. Von der Seebrücke aus kannst du direkt noch in einer kleinen Fußgängerzone bummeln gehen. Dort gibt es neben kleineren Geschäften, auch einige Cafés. Wenn du an der Küste entlangschlenderst, hast du wirklich das Gefühl in den Hamptons zu spazieren, so schön ist die Hotel- und Appartmentanlage angelegt.

Die „Hamptons“ in Heiligenhafen

Mein Fazit: Wir kommen gerne wieder

Wir hatten eine tolle Woche, mit wunderbarem Herbstwetter in Kellenhusen und er Umgebung. Da wir uns sehr wohl in der Ferienwohnng von der Familie Gabriel fühlten und die Umgebung einfach toll für Ausflüge und Abenteuer ist, werden wir ganz bestimmt wieder kommen. Allerdings wird der nächste Urlaub im Norden, wohl wieder innerhalb der Herbstsaison stattfinden.

Mit Ende Oktober/Anfang November in diesem Jahr haben wir doch gemerkt, dass die Urlaubssaison bereits vorbei ist und viele Fischbuden oder kleine Restaurants und Cafés an der Strandpromenade von Kellenhusen hatten bereits geschlossen, was sehr schade war.

Dir gefällt's? Dann sag es weiter!

Weitere Inspiration

Schreibe einen Kommentar

Schön, dass Du da bist!

Jenny Macholdt

Ich bin Jenny, seit 2020 Mama eines
kleinen Wirbelwindes und Gründerin
von Moms 4 Moms. Meine Mission ist 
es Mütter miteinander zu verbinden,
frei nach dem Motto: „Gemeinsam, 
statt einsam“

Neuste Beiträge

Schlagwörter:

Du möchtest Gastautorin werden?

Lust auf mehr Inspiration?

Dann hüpfe in meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Post von mir in dein 
E-Mail-Postfach!